Langhe Freisa Vughima 2006 Rapalino


Langhe Freisa Vughima 2006 Rapalino

Zur Zeit nicht lieferbar

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen
Statt 15,90 €
9,90 / Flasche(n)
Sie sparen 38 %
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
1 l = 13,20 €
1 l = 13,20 €

Langhe Freisa Vughima von Rapalino - ein unglaublich ausdrucksstarker Rotwein aus der Langhe, der jetzt seine Trinkreife erreicht hat!

Der Langhe Freisa Vughima wird aus der autochtonen Rebsorte Freisa gekeltert. Sie ist mit der Nebbiolo Traube verwandt und mit ihrer lebhaften Säure und den ausgeprägten Tanninen ergeben die Trauben sehr charaktervolle Rotweine – eben solche, wie den Vughima. Marco Rapalino baut ihn sehr aufwendig und ähnlich dem Barolo mehr als drei Jahre in verschiedenen Eichenfässern und anschließend auf der Flasche aus. Vughima bedeutet im piemontesischen Dialekt "wir sehen uns", und zu dieser Überzeugung kamen wir dann auch sofort nach dem ersten Schluck. Eine echte Alternative zum ausgewachsenen Barolo!

Tipp: Der hier angebotene Jahrgang 2006 macht den Freisa Rapalino wegen seiner überraschend fruchtbetonten Jugendlichkeit bei gleichzeitig dichter Struktur und feinen Tanninen zu einem besonders beeindruckenden Genusserlebnis! Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass es sich hierbei um einen Wein von gewissem Alter handelt, der einen behutsamen Umgang erfordert. Dekantieren empfehlen wir hierbei nicht mehr, da durch das Einschenken in ein möglichst großes Weinglas genügend Sauerstoffberührung für diesen Wein geboten wird. Das Trinkerlebnis für diesen 2006er Vughima ist in den ersten 30 Minuten im Glas am größten, danach werden Sie einen altersbedingten Fruchtabbau feststellen. Durch Nachschenken aus der Flasche können Sie -natürlich nur bis sie leer ist- das vorherige Trinkerlebnis wiederholen. Viel Spaß beim Experimentieren mit diesem außergewöhnlichen Jahrgang! (Ab Oktober 2017 werden wir den Jahrgang 2011 anbieten).

Die Langhe ist eine Hügellandschaft im Piemont, durchzogen von kleinen Straßen und eingerahmt von endlosen Weinbergen, überragt von imposanten Schlössern und kleinen pittoresken Dörfern. Verborgen in den Farben des Sonnenaufgangs im Morgennebel, mit den Alpen als Hintergrundkulisse verkörpert die Langhe auch den Ausdruck eines piemontesischen Lebensgefühls. Die Weine der Langhe erzählen die Geschichte dieses alten Kulturgebietes und ihrer Familien, auch die der Familie Rapalino aus Neviglie. Der seit Generationen bestehende Familienbetrieb der Familie Rapalino wird durch die Brüder Marco und Claudio geführt, mit Unterstützung ihres Vaters Giorgio. Marco hat sein Handwerk zehn Jahre lang als Kellermeister bei einem der berühmtesten Barolo- und Barbaresco-Produzenten des Piemonts, bei Bruno Giacosa in Neive erlernt. Das Augenmerk der Familie liegt auf der Wahrung der Traditionen unter Berücksichtigung der modernen Techniken im Weinbau. Die Weinberge der Azienda Rapalino liegen in Alba, Treiso und Neviglie, in Mango und Camo.

 

Geschmacksrichtung: überaus strukturiert, sehr dicht, vollmundig, mit langem Abgang, sehr ausgewogenes Verhältnis zwischen Säure und Tannin

Alkoholgehalt: 14,5 %
Allergenhinweis: enthält Sulfite

 

 

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Rotwein, Piemont, Azienda Agricola Rapalino