San Felice/Villa La Pagliaia

San Felice/Villa La Pagliaia

San Felice:

Ursprünglich gehörte das Gebiet des heutigen Weinguts San Felice zum Besitz einer antiken Kirche "San Felice in Avane", um die sich schon seit 714 die Bischöfe von Siena und Arezzo stritten.
Im 16. Jahrhundert gelangte es in den Besitz der sienesischen Adelsfamilie der Marchesi del Taja. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verzeichnete der dann landwirtschaftliche Betrieb San Felice beachtliche wirtschaftliche Erfolge, dank der bedeutenden Auszeichnungen, die seine Spitzenprodukte Wein und Olivenöl auf den wichtigsten in- und ausländischen Fachmessen erhielten. Auf Grund eines stetigen und ausgeglichenen Wachstums hast sich San Felice in wenigen Jahren zu einer der modernsten und renommiertesten Kellereien in der Toskana entwickelt.

Das Weingut San Felice liegt in der Gemeinde Castelnuovo Berardegna, nur wenige Kilometer von Siena entfernt, im Süden des Chianti Classico - Gebietes.

Das kleine mittelalterliche Dorf und der moderne Weinkeller sind von 140 Hektar Weinbergen umgeben. Die Höhe variiert zwischen 300m und 450m über dem Meeresspiegel. Die Böden der Weinberge sind überwiegend ton-und kalkhaltig und zu 70% mit Sangiovese-Trauben bepflanzt. 1990 hat San Felice Teile des Ortes in ein charmantes Hotel umgestaltet, welches sofort in den Kreis Relais und Chateaux aufgenommen wurde.
 

Villa La Pagliaia:

Emanuele Repetti, der bekannte Historiker der Toskana, beschreibt La Pagliaia mit diesem Satz: "Dies ist eine der anmutigsten herrschaftlichen Villen in der Umgebung von Siena".

Anfang des 19. Jahrhunderts erlebte La Pagliaia ihre Blütezeit, als die Villa vom Großherzog Ferdinand III. als Wohnsitz für sich und seinen Hof gewählt wurde.

Villa La Pagliaia liegt im Herzen des Chianti Classico, in der Gemeinde von Castelnuovo Berardegna, ca. 15 km von Siena entfernt, in einer toskanischen Postkarten-Landschaft, umgeben von Weinbergen, Olivenhainen, Zypressen und Wald. Die Höhenlage variiert von 300m bis 450m und der Boden ist lehmig-kalkhaltig.
Die wichtigste Rebsorte ist Sangiovese, die in diesem Gebiet ein exzellentes Niveau erreicht und in vollem Umfang ihre Vielseitigkeit beweist. Diese Rebsorte ist in der Lage, sich in Weinen von großer Konzentration und Langlebigkeit auszudrücken, aber auch in weniger struckturierten und komplexen Weinen, die jedoch ebenso elegant und ausgesprochen angenehm sind.
In der Villa La Pagliaia werden der Chianti Classico und der Chianti Classico Riserva produziert, Weine die mit dem Ziel geschaffen wurden, sowohl die typischen Eigenschaften zu erhalten, als auch die Verbindung zwischen dem Endprodukt und dem Land hervorzuheben.
Darüber hinaus wird auch der Agio, ein IGT Toscana, der haupsächlich mit nicht traditionellen Rebsorten hergestellt wird, produziert.
 
Mehr Geschichten zum Weingut Villa La Pagliaia und Wissenswertes zu früheren Verkostungen der Weine dieses historischen Weingutes finden Sie auch im Weinetiketten-Archiv
auf den Buchseiten 711 und 721.
 
 

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Toscana IGT "Agio" 2013 Villa La Pagliaia

6,50 € / Flasche(n) *
1 l = 8,67 €
Auf Lager

San Felice Contrada di San Felice Toscana Rosso 2014 IGT

5,59 € / Flasche(n) *
1 l = 7,45 €
Auf Lager

Chianti Classico DOCG 2012 Villa La Pagliaia

9,50 € / Flasche(n) *
1 l = 12,67 €
Auf Lager

Chianti Classico Riserva DOCG 2012 Villa La Pagliaia

13,50 € / Flasche(n) *
1 l = 18,00 €
Auf Lager

San Fiorenzo 2004 Brunello di Montalcino

27,90 € / Flasche(n) *
1 l = 37,20 €
Auf Lager
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand